Nach Selbstmordversuch geht es Paris Jackson gut

Sie soll unter Depressionen leiden!

Nachdem die Schock-Meldung um Paris Jackson raus war, sie würde sich wegen eines Selbstmordversuches im Krankenhaus befinden, OK! berichtete bereits, ist das Bangen um die 15-Jährige wohl noch nicht vorbei. Zwar ginge es ihr schon wesentlich besser, so bestätigten es ihre Onkel Jackie, Marion und Tito, gegenüber "TMZ", jedoch dementierte bislang niemand, dass sie sich die Pulsadern aufschnitt.

Bereits seit einiger Zeit tauchten immer mehr Ritzwunden an ihrem Unterarm auf. Grund zur Besorgnis! Doch der Jacko-Clan versucht wie immer das Gesicht zu wahren. Die einzigen Statements, die bislang an die Öffentlichkeit hinausgingen, drehen sich einzig allein darum, dass es Michael Jacksons Tochter gut geht.

"Ihr geht es körperlich gut," so eine Verwandte von Paris. Die Onkel des Teenies sagen da schon mehr: "Danke für die Anteilnahme an Paris' Zustand. Sie ist in Sicherheit und ihr geht es gut."

Dabei hat die Schwester von Prince Michael und Blanket immer wieder versucht den Kontakt zur Öffentlichkeit herzustellen, via Twitter. Zuletzt war da ihr merkwürdiger Tweet von gestern: "Gestern schienen all meine Probleme so weit weg zu sein. Jetzt sieht es so aus, als ob sie gekommen sind, um zu bleiben."

Ein Hilfeschrei? Der Anwalt der Familie, Perry Sanders, sagt zu dieser Stunde nur so viel: "Eine 15-Jährige zu sein, ist schwer, egal wer du bist. Es ist umso schwerer, wenn du die Person verlierst, die dir am nächsten steht."

Dass Paris den Tod ihres Vaters Michael noch nicht verkraftet hat, ist klar. Eine solche Wunde wird sich ein Leben lang nicht schließen können. Dieser Schicksalsschlag sei auch der Grund für die Depression, unter der Paris angeblich leidet, so ein Insider. "Es ist sehr real und sehr traurig. Sie war in letzter Zeit sehr depressiv und konnte nicht gut schlafen. Sie war oft sehr lange wach."

Angeblich soll Paris gestern Abend, 4. Juni, ausgerastet sein, also kurz bevor sie ins Krankenhaus kam, weil ihr verboten wurde, auf ein Marilyn-Manson-Konzert zu gehen, so der Insider weiter. 

Wir sind trotzdem erleichtert zu hören, dass es Paris Jackson gut geht, zumindest körperlich. Was sich in ihrem Kopf abspielen muss, kann wohl niemand verstehen noch nachempfinden...