One-Direction-Wachsfiguren verursachen Massenhysterie

Fans brechen zahlreich in Tränen aus

Die Fans könnes es nicht glauben - sie sind ihren (Wachs-)Idolen ganz nah Der sorgenvolle Taschentuch-Reicher kümmert sich um die Mädchen Dieser Fan freut sich so sehr, Wachs-Harry anfassen zu dürfen Das Gruppenbild der Wachs-Boyband: v.l. Niall Horan, Zayn Malik Louis Tomlinson, Liam Payne und Harry Styles - daneben sitzt der Tempo-Mann Taschentuch gefällig?

Verrückt! Im Wachsfigurenhaus "Madame Tussauds" in London wurden jetzt die fertigen Nachbildungen der fünf Jungs von One Direction ausgestellt - und die weiblichen Fans sind wohl völlig fertig mit den Nerven. Das geht sogar so weit, dass ein Mitarbeiter abgestellt wurde, um den weinenden Mädels Taschentücher zu reichen.

Die britische Boyband One Direction bricht reiheweise Herzen - auch als reine Wachsfiguren. Die aufgeregten Fans erscheinen momentan scharenweise im berühmten Figurenkabinett in London. Und für viele bedeutet es das Intimste, das sie je mit ihren Stars erleben werden.

Da spielen die Hormone auch schon mal verrückt - und so kommt es, dass viele Mädchen ihre Tränen nicht zurückhalten können. Um ihnen angemessenen Trost zu spenden, wurde nun ein Mitarbeiter dafür abgestellt, Tempos auszuteilen.

Außerdem wurden im Voraus 150 Boxen Taschentücher bestellt, um der Nachfrage hinterherzukommen.

Bis zum 11. Juli kann man die 1D-Figuren noch in der britischen Hauptstadt anhimmmeln, danach ziehen sie weiter nach New York.

Die echten Boys sind übrigens gerade in Nordamerika auf Tour.