Jenny McCarthy wettert- 'Amanda Bynes ist psychisch gestört'

Die 'Two and a half Men'-Blondine attestiert dem gefallenen Kinderstar eine Psychose

Amanda Bynes (l.) zwitscherte Jenny McCarthy (r.), sie sei alt und hässlich Amanda Bynes bei ihrer Festnahme Was ist nur mit Amanda Bynes los?

Schlagabtausch der Generationen: Nachdem Skandalnudel Amanda Bynes, 27, Model und Promi-Playmate Jenny McCarthy, 40, via Twitter beleidigt hatte, hat die Blondine die Faxen dicke! In einer Talkshow rechnet sie mit dem gefallenen Kinderstar ab und bescheinigt ihr eine psychische Störung.

„Sie tut mir so leid! Warum sollte man über jemanden schlecht oder böse sprechen, wenn er vielleicht eine psychische Störung hat?“, sagte McCarthy in „The View“.

An dieser Vermutung könnte durchaus etwas dran sein. Denn selbst Bynes' Eltern hatten in der Öffentlichkeit den Verdacht geäußert, Amanda könnte unter Schizophrenie leiden.

Amandas Aktionen in den letzten Wochen ließen durchaus an ihrer Zurechnungsfähigkeit zweifeln. Die traurigen Höhepunkte reichten von öffentlichen Ausrastern über eine Verhaftung wegen Drogenmissbesitzes bis zum Abrasieren ihrer Haare.

McCarthy hatte Bynes unter anderem damit beleidigt, alt und hässlich zu sein:

"Bist du nicht 50 Jahre alt? Ich bin 27, du siehst im Vergleich zu mir wie 80 aus! @JennyMcCarthy, du bist hässlich! Halt verdammt noch mal die Klappe!"

Auf die Frage, ob Amandas Tweets Jenny ängstigten, antwortete sie: "Ja, tun sie. Das ist jemand, mit dem ich keinen Krieg anfangen würde." 

Sieht allerdings fast so aus, als hätte der längst begonnen...

Den Clip mit Jennys Talkshow-Auftritt seht ihr hier: