Bruno Mars - 'Mom will, dass ich wieder auf die Füße komme'

Nach dem Tod seiner Mutter bedankt er sich via Twitter bei seinen Fans

Bruno Mars kommt im Herbst auch für Konzerte nach Deutschland Via Twitter bedankte sich Bruno Mars jetzt bei seinen Fans Bruno Mars

Rührende Botschaft: Bruno Mars, 27, hat sich nach dem Tod seiner Mutter erstmals öffentlich geäußert. Der Sänger ("Grenade", "Marry You") trauert seit dem vergangenen Wochenende um Mutter Bernadette Hernandez (†55), erhielt zahlreiche Beileidsbekundungen von Fans und anderen Promis.

Auf Twitter hat er sich nun erkenntlich gezeigt und schrieb:

"Bin so dankbar für all die Liebe, die mir während der schwierigsten Zeit meines Lebens zuteil geworden ist. Ich bin bald wieder auf den Füßen. Das ist das, was Mom will - das hat sie mir gesagt."

Hernandez wurde letzte Woche in ein hawaiianisches Krankenhaus eingeliefert, wo sie dann am Samstag, 1. Juni, im Alter von 55 Jahren einem Gehirnaneursyma erlag.

Unter anderem konnte ihr berühmter Sohn auf die Unterstützung von Popstar Rihanna zählen. Diese schrieb ihm auf Twitter: "Meine Liebe und mein Beileid gilt Bruno Mars in dieser schwierigen Zeit! Ich bete aufrichtig für dich, Bro!"

Momentan bereitet sich Mars auf seine anstehende Welttournee vor, die am 22. Juni in Washington, D.C. startet. Mit dieser kommt der 27-Jährige im Herbst auch nach Deutschland, um in Mannheim (20. Oktober), Stuttgart (21. Oktober), Berlin (28. Oktober), Hamburg (29. Oktober), Düsseldorf (9. November) und München (12. November) auf der Bühne zu stehen.

Themen