Paris Jackson - Gericht ordnet Untersuchung an

Wie gut ist der Teenie in seinem familiären Umfeld aufgehoben?

Am Mittwoch, 5. Juni, verlieh Paris Jackson ihrer großen Verzweiflung Ausdruck, als sie nach einem Familienstreit versuchte, sich das Leben zu nehmen. Nun ordnete ein Gericht an, die Familienverhältnisse der 15-Jährigen zu überprüfen. 

Es soll ermittelt werden, ob die Tochter des verstorbenen "King of Pop", Michael Jackson, († 50), bei ihren Erziehungsberechtigten gut aufgehoben ist. Derzeit teilen sich Jacksons Mutter Katherine, 83, und sein Neffe Tito „TJ“ das Sorgerecht über die drei Jackson-Kinder Prince, Paris und Blanket.

"Wir sind im Dialog mit Gericht und Anwälten und unterstützen die Untersuchung", sagte Katherines Anwalt Perry Sanders Jr. am Freitag, wie das Nachrichtenportal "TMZ" berichtet.

Zudem berichtete "Radaronline", dass der Teenie nach ihrem Suizidversuch nicht wieder an ihre Privatschule zurückkehren wird. Paris hatte zuvor immer wieder beklagt, von ihren Schulkameradinnen gemobbt zu werden.