'Wetten, dass..?'...Gerard Butler Eiswürfel in der Hose hat?

Schwache Quoten für bizarre Show

"Wetten, dass..?" hat mit schlechten Quoten zu kämpfen. Die vom Pech verfolgte Sommerausgabe der Show wollten nur noch 6,74 Millionen Zuschauer sehen - zuletzt schalteten im März noch 7,43 Millionen ein, was für die Sendung mit Markus Lanz, 44, auch schon als schlecht galt (Zum Vergleich: Die Premiere im Oktober 2012, sahen 13, 62 Zuschauer).

Ein humorvoller Gerard Butler, 43, sorgte in Spanien für viel Fremdschämen. Moderator Lanz bestand darauf, dass der Schauspieler sich vor schwierigen Szenen Eiswürfel in den Schritt kippt. Als Butler seine Wette verliert, muss er genau das vor einem Live-Publikum machen.

Der gutaussehende Schotte meisterte die Situation charmant - ein Glück, dass nicht Tom Hanks, 56, auf der Couch saß, der "Wetten, dass..?" nach seinem Besuch stark kritisierte.

Als dann das Reality-TV-Paar "Die Geissens" neben dem Hollywood-Star Platz nimmt, dürfte auch Butler verzweifelt nach einem Notausgang gesucht haben. Während sie von ihrer prolligen Yacht erzählten, schien der "300"-Hauptdarsteller ebenso gelangweilt, wie wohl viele Millionen Zuschauer zu Hause auch.

Stefan Raab, 46, hatte die Lacher auf seiner Seite. Unverhohlen warb er für seine neueste Erfindung "doosh", die das Duschen revolutionieren soll: "Das war keine Schleichwerbung, das war Werbung", konterte Raab auf Lanz' Vorwurf, er würde unerlaubt für seinen Duschkopf werben.