Justin Bieber wegen Minderjährigkeit aus Nachtclub geworfen

Clubbesitzer machten keine Ausnahme

Da hat Justin Bieber sicher nicht schlecht gestaunt: Der 19-jährige Teenie-Star wurde am vergangenen Samstag, 8. Juni, aus einem Club in Los Angeles geworfen. Der Grund: Er war schlichtweg nicht alt genug. 

So hatte er sich seinen Samstagabend bestimmt nicht vorgestellt. Eigentlich hatte Bieber die Nacht in der Diskothek "Lure" verbringen wollen, wo an dem Tag eine Beach-Day-Party stattfinden sollte. Doch aus diesem Plan wurde nichts. 

Wie amerikanische Medien berichteten, hatte Justins Management den Clubbesitzern bereits am Nachmittag mitgeteilt, dass der Teenie auf der Party aufkreuzen würde. Eine Quelle berichtet: "Der Club hat ihnen gesagt, dass sie ihn nicht reinlassen würden, weil er nicht 21 ist. Bieber kam trotzdem und versuchte sich durch die Hintertür Zutritt zu verschaffen."

Doch Pech für Bieber: Der DJ The Game, 33, stand gerade dann am Mikrofon, als sich der 19-Jährige klammheimlich hereinschleichen wollte. Er erblickte ihn und schrie, dass Bieber im Anmarsch sei, woraufhin die Sicherheitsleute sofort einschritten. 

"Die Security hat ihn sofort gesehen und ihn vor die Tür gesetzt. Er ging sofort, es schien ihm wirklich peinlich zu sein."