Seal hat seine Kinder seit 11 Wochen nicht gesehen

Er entschuldigt sich für eine Twitter-Hasstirade gegen Australien

Schmusesänger Seal, 50, befindet sich derzeit in Australien, wo er mit der Popsängerin Delta Goodrem, 28, und Good Charlotte-Sänger Joel Madden, 34, in der Jury von "The Voice" sitzt. Nachdem Madden mit Drogen erwischt wurde und die australische Presse gegen den Musiker hetzte, erlaubte sich Seal auf Twitter eine wüste Hasstirade gegen die australischen Medien.

"Eine tolle Art, einen Gast in eurem Land zu behandeln, Müllmedien. Eine tolle Art, uns willkommen zu heißen", schrieb er wütend und sagte, er könne es kaum erwarten, endlich nach Hause zu gehen. Der Tweet wurde von vielen Australien als Kritik auf ihre Heimat verstanden, sodass sich Seal umgehend entschuldigen musste.

Seinen Ausfall erklärte er schließlich damit, dass Joel ein sehr guter Freund von ihm sei. Viel interessanter ist aber die Tatsache, dass der Ex von Heidi Klum, 40, und leibliche Vater von drei ihrer vier Kinder folgendes mitteilte:

"Ich bin fast 11 Wochen getrennt von meinen Kindern und als ich gesagt habe, ich könne es kaum abwarten nach Hause zu gehen, meinte ich damit, dass ich es vermisse, zu Hause bei ihnen zu sein."

Auch Klum zeigte sich Anfang der Woche in New York mit übler Laune. Bei einem gemeinsamen Dinner mit "Germany's Next Topmodel"-Juror Thomas Hayo, 43, und ihrem neuen Freund Martin Kristen, 39, stürmte sie nach einem Wortgefecht wütend aus dem Lokal. In der Mutter muss, wie auch in Seal, viel angestaute Wut stecken.

Offiziell ist das Ex-Paar noch nicht geschieden; damit ist auch die Frage nach dem Sorgerecht für die Kinder nicht geklärt. Seal wünscht sich angeblich ein geteiltes Sorgerecht, während Heidi das alleinige beantragt haben soll.

Themen