Evakuierung! Feuer-Drama am 'Transformers 4'-Set

Mark Wahlberg und Co. mussten in Sicherheit gebracht werden - Ursache unklar

Der dritte Teil von "Transformers" lief am vergangenen Wochenende gerade erst im deutschen TV, doch die Dreharbeiten zu Teil 4 des Roboter-Alien-Fights sind bereits in vollem Gang. Am Set ist es jetzt allerdings zu einem schweden Zwischenfall gekommen: Es brach Feuer aus!

Schauspieler Mark Wahlberg und Regisseur Michael Bay waren am Dienstagabend, 11. Juni, in dem Privathaus in Texas, in dem Dreharbeiten zu dem Actionreißer stattfanden, als sie Rauchgeruch bemerkten.

Ein Mitglied der Crew ging daraufhin auf Spurensuche und meldete schließlich Flammen auf dem Dachboden des Hauses. Feueralarm!

Das Gebäude wurde evakuiert, auch die Stars packten mit an und brachten Equipment und Kostüme aus der Gefahrenzone. Lediglich eine Person sei verletzt und in ein Krankenhaus in der Hauptstadt Austin gebracht worden. Allerdings ist bislang unklar, um wen es sich dabei handelt.

Die Feuerwehr reagierte derweil schnell und verhinderte, dass der Brand auf andere Teile des Gebäudes übergreifen konnte.

Offiziell wird der Vorfall als Unfall verbucht, wobei die genaue Ursache des Feuers nicht bekannt ist. Fotografen, die vor Ort waren, berichten, dass es sich vermutlich um einen Kabelbrand gehandelt habe.

Ein Crew-Mitglied berichtet hingegen gegenüber "KVUE news", dass der Ausbruch des Feuers im Rahmen einer "kontrollierten Sprengung" passierte. Untersuchungen sollen nun Licht ins Dunkel bringen, während der weitere Verlauf der Dreharbeiten nicht gefährdet sein dürfte.

Für den deutschen Kinostart von "Transformers 4" ist der 17. Juli 2014 angesetzt. Den Trailer gibt's hier: