Kate Middleton - Royales Baby kurbelt die Wirtschaft an

Wirtschaftsexperten sagen einen Aufschwung von 243 Mio. Pfund voraus

Nicht nur Kate Middleton und Prinz William sind in freudiger Erwartung, auch für die britische Wirtschaft ist das royale Baby ein Segen. Experten schätzen, dass die Geburt des königlichen Sprösslings für einen Aufschwung in Millionenhöhe sorgen wird. 

In einem Monat erwarten Kate und William ihr erstes Kind. Ein Anlass, den ganz Großbritannien gebührend feiern wird. Experten gehen davon aus, dass seinem Volk der Freudentag nicht weniger als 243 Millionen Pfund (ca. 286 Mio. Euro) wert sein wird. 

Champagner, Erinnerungsstücke und jede Menge Snacks für Partys zu Ehren des neugeborenen Thronfolgers wandern in die Einkaufstüten der Briten. Allein die Anzahl der Champagnerflaschen wird dabei laut des "Centre for Retail Research" auf drei Millionen geschätzt. 

Hinzu kommen jede Menge Souvenirs, denn zu einem royalen Anlass dieser Größenordnung wird das britische Königshaus traditionell mit Geschenken überschüttet. Viele Unternehmen sind schon lange auf den Babyzug aufgesprungen und verkaufen Tassen, Bücher, Spielzeuge oder Säuglingskleidung mit Prinzen-/Prinzessinen-Print oder entsprechendem royalen Slogan. 

Den Windsors soll das nur Recht sein. Sie haben nicht nur eine neue Generation von Thronfolger, sondern nebenher auch gleich die Wirtschaft angekurbelt. Wenn da mal nicht zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen wurden.