Katie Holmes nach Photoshop-Retusche kaum wiederzuerkennen

Falten und Tränensäcke in 'Bobbi Brown' weggezaubert - ist das noch vertretbar?

Hat Katie Holmes wirklich einen so makellosen, faltenfreien Teint wie auf dem Kampagnen-Bild rechts? Wohl kaum! So sieht die 34-Jährige momentan bei den Dreharbeiten von Relativ natürlich - sie steht eigentlich zu ihrem Alter Das ist ebenfalls eins von Katies Werbebildern - hier kann man für die Retusche noch ein Auge zudrücken

Das soll Katie Holmes, 34, sein? Fast schon unmenschlich makellose Haut und Augen, die wie gemalt aussehen, eine merkwürdig abstehende und dürre Schulter - so bewirbt die Schauspielerin jetzt die Kosmetikmarke "Bobbi Brown".

Die Ironie daran: Das Beauty-Label soll eigentlich für natürliche Schönheit stehen.

Katie selbst sagt über ihr Werbe-Engagement: „Das ist es, was ich an Bobbis Make-up so liebe. Du wirst niemals in einen Raum kommen und die Leute sagen ‘Tolles Make-up!’. Das ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn dein Make-up das Erste ist, was man an dir feststellt“

Es gab schon mehrere Kampagnen-Fotos der 34-Jährigen, die sich mit dem Retuschieren im Maße hielten. Das Neueste muss sich nun jedoch harter Kritik stellen. So sehe die Ex von Tom Cruise, 50, viel zu unrealistisch und unecht aus. Keine Spur mehr von Tränensäcken oder Falten, die man umgeschminkt bei ihr kennt.

Uns verriet sie erst kürzlich, dass sie bis zu zweieinhalb Stunden für ihr Make-Up braucht. Doch selbst dann dürfte die eigentlich natürliche Schönheit nicht so aussehen wie auf diesem Bild...