Erstaunlich offener Johnny Depp spricht über Trennung

Die Kinder sind das wichtigste für ihn

Johnny Depp ist dafür bekannt, über sein Privatleben Stillschweigen zu bewahren. Umso überraschender, dass der 50-Jährige  sich in einem Interview mit dem "Rolling Stone" erstmals zu der Trennung von der französischen Schauspielerin Vanessa Paradis, 40, geäußert hat.

"Manchmal fühlte sich die Trennung gewiss unangenehm an, aber ich schätze, das ist die Natur von Trennungen - besonders, wenn Kinder involviert sind", zeigt sich Depp nachdenklich. Die Beziehung zu Paradis sei in den letzten gemeinsamen Jahren "ein bisschen schwierig" gewesen.

Ihre Kinder Lily-Rose, 14, und Jack, 11, hätten ihm geholfen, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben, denn das wichtigste für ihn sei gewesen, dass es ihnen gut geht. "Es ist für jeden nicht einfach. Vanessa - hat es sicher nicht einfach. Ich auch nicht. Aber für die Kinder ist es am kompliziertesten.

Die Wogen hätten sich laut dem "The Tourist"-Star inzwischen wieder geglättet und beide würden versuchen, das beste aus der Situation zu machen. Depp ist inzwischen wieder mit seiner Kollegin Amber Heard, 27, liiert, mit der er Paradis betrogen haben soll. Auch Paradis soll verliebt sein.