Daniel Radcliffe bald als 'James Bond'-Bösewicht?

Der 'Harry Potter'-Darsteller könnte sich gut vorstellen bei '007' mitzuspielen

Seitdem Daniel Radcliffe die weltbekannte "Harry Potter"-Reihe abgedreht hat, kann sich der 23-Jährige kaum noch vor Rollenangeboten retten. Wie die britische "Sun" nun berichtete, könnte er sich gut vorstellen in Zukunft mal die Seiten zu wechseln und den Bösewicht bei "James Bond" zu spielen.

Auch wenn man den Briten schon in einigen aufwendigen Szenen sehen konnte, so richtig als "Action-Held" fühlt sich Daniel nicht. 

"Ich würde niemals angeheuert werden, um eine Figur zu spielen, die so ist wie Bruce Willis in 'Stirb langsam'. Ich würde einen viel besseren Bösewicht, als Bond abgeben - ich bin nicht gut genug gebaut, um Bond zu spielen."

Nun gut, das richtige Alter hat der Jungschauspieler wohl noch nicht erreicht, um einen richtigen "Bond" darzustellen, doch wir finden, dass er sich schon jetzt ziemlich gut in Schlips und Anzug macht. 

Wir sind schon gespannt, ob Daniel Craig, 45, der derzeitige "007", von Daniel abgelöst wird oder einen neuen Gegenspieler bekommt…