Justin Bieber - Neuer Hausaffe nach 'Mally'?

Bleibt dem Haustier ein ähnlich tragisches Schicksal erspart?

Justin Bieber kann es nicht lassen. Nachdem er im März sein Äffchen 'Mally' einfach in Deutschland zurückließ, weil er ohne gültige Papiere für das Tier einreiste, ist Bieber nun erneut auf den Affen gekommen. 

Unglaublich, aber wahr: Ist das eine Haustier passé, sorgt eben ein neues zur Belustigung des 19-Jährigen Teenie-Stars. Am Freitag ließ er, wie das Promi-Portal "tmz" berichtete, einen Privat-Jet warten, um seinen neuen Spielgefährten in West Palm Beach in Florida einzusammeln. 

Ganze sechs Stunden vergingen auf der Uhr des Piloten, bis er schließlich mit seinem prominenten Fluggast in die Lüfte abheben könnte. Ist zu hoffen, dass sich Bieber diesmal liebevoller um sein Äffchen kümmert.

Sein ehemaliges Kaupuzineräffchen "Mally" hat mittlerweile ein neues Zuhause im Serengeti-park in Hodenhagen gefunden. Vier Wochen Zeit hatte Bieberd damals, um die fehlenden Papiere nachzureichen. Doch nichts passierte. Der Affe verbrachte Woche um Woche in einem Münchener Tierheim. 

Bleibt abzuwarten, um seinem neuen tierischen Gefährten ein solches Schicksal erspart bleibt.