Jenny Elvers-Elbertzhagen - 'Er bringt mich zum Lachen'

Ihr Therapeut spendet Trost und Kraft

Viele böse Schlagzeilen musste Jenny Elvers-Elbertzhagen, 41, in der letzten Zeit über sich ergehen lassen. Zuviel für die labile Schauspielerin. Erneut wies sie sich in eine Suchtklinik ein, diesmal soll alles besser werden.

Jenny, die zuletzt nur noch 46 Kilo wog, ist offensichtlich auf dem Weg der Genesung. Auf aktuellen Bilder strahlt sie neben einem Mann ganz besonders. Er scheint die zerbrechliche 41-Jährige glücklich zu machen.

Jenny erzählt gegenüber "Bild am Sonntag": "Er ist derzeit der einzige erwachsene Mann, dem ich vertraue und der mich zum Lachen bringen kann." Dieser Lichtblick in der Not heißt Dr. Maciej Dryll, ist 50 Jahre alt und Jennys Therapeut.

"Er hat mich schon einmal geheilt, vom Alkohol, der mittlerweile so weit weg ist von mir," berichtet die Blondine von ihrem ersten Aufenthalt in der Suchtklinik.

Zu ihrem Alltag gehören bei Jenny momentan intensive Gespräche, Spaziergänge auf dem Gelände der Betty-Ford-Anlage und Sport, wie Schwimmen und Fitness. Jenny versucht, so normal wie möglich zu leben. Und um zuzunehmen trinkt die sympathische Mama viel Buttermilch.

Es scheint so, als ginge es bei Jenny langsam aber sicher wieder bergauf. Bis mindestens Donnerstag muss sie noch in der Klinik bleiben, danach geht es - je nach Zustand - mit Sohn Paul, 12, in die Sonne.