Todesfall geklärt - Kris Kross-Rapper starb an Überdosis

Die Obduktion bestätigte die Todesursache

Die Indizien sprachen bereits dafür, nun ist es traurige Gewissheit: der 90er-Jahre Star Kris Kelly aus der Hip-Hop-Combo Kris Kross starb an einer Überdosis.

Am 1. Mai 2013 wurde der Kris-Kross-Rapper Chris Kelly tot in seiner Wohnung in Atlanta gefunden. Schon damals gingen Gerüchte über die mögliche Todesursache herum, nun bestätigen die medizinischen Untersuchungen, dass der HipHopper an einer Überdosis gestorben ist.

Kris Kross feierte in den 90ern - im zarten Alter von 13 Jahren - seinen großen internationalen Durchbruch. Gemeinsam mit seinem Bandkollegen Smith, "Daddy Mac" genannt, landete Kris Kelly 1992 mit "Jump" einen der erfolgreichsten Hits des Jahres.