Chantal de Freitas - Polizei geht von natürlichem Tod aus

Der Schauspielerin war zuletzt sehr mager

Warum starb Chantal de Freitas, †45? Ganz Deutschland rätselt um den Tod der Schauspielerin. Die Polizei geht jetzt von einem natürlichen Tod aus.

In Hamburg herrscht Trauer. Chantal war eine beliebte Frau, die mit Mitte 40 sterben musste. Ihr Exmann Kai Wiesinger, 47, und die gemeinsamen Töchter (12 & 15) können den Tod nicht begreifen. Es wird lange dauern, bis alle Beteiligten diesen Schicksalsschlag verarbeitet haben.

Dass die Polizei von keinem Verbrechen ausgeht und von einem natürlichen Tod spricht, macht die Sache nicht leichter. Der Leichnam wurde nicht obduziert und zur Bestattung freigegeben.

Auch Freunde von Chantal ringen um Worte. Ein Vertrauter erzählt gegenüber "Mopo": "Wir haben uns doch erst letzte Woche getroffen. Sie war etwas traurig, wollte nicht essen, hatte so abgenommen. Sie hat nicht viel geredet und wirkte etwas komisch. Sie sagte zu mir: 'Ich werde dich immer in meinem Herzen haben.' Dass sie nun nicht mehr lebt – ich bin am Boden zerstört!"

In den Medien wird derweil darüber spekuliert, ob Liebeskummer wegen ihres Ex' die Sängerin so sehr in Gefangenschaft nahm, dass sie keinen Ausweg mehr fand.

Wir sind in Gedanken bei Chantals Familie und Freunden.