Kim Kardashian - Mama Kris Jenner verhängt Ausgeh-Verbot

Ihre Tochter soll erst den Foto-Deal um Tochter North klären

Seit der Geburt ihrer Tochter North am 15. Juni ist es still um die sonst so auskunftsfeuddige Kim Kardashian, 32, geworden. Glaubt man einem Familienfreund, soll dafür vor allem ihre Mutter Kris Jenner, 57, verantwortlich sein. 

Angeblich soll die ehrgeizige Managerin des Kardashian-Clans ihrer Tochter ein Ausgeh-Verbot verhängt haben, so lange, bis sie den Deal für die ersten Fotos der kleinen North West unter Dach und Fach gebracht hat. 

Bis es so weit ist, soll die frischgebackene Mama das Haus nicht verlassen, erklärte der Insider. Aus einem schier unglaublichen Grund: "Kim war bereit, auszugehen. Aber es war Kris, die es ihr ausredete, weil Kim unter keinen Umständen in der Öffentlichkeit gesehen werden dürfte. Denn das würde den Preis der Bilder drücken."

Sogar das Konzert ihrer Freundin Beyoncé, die mit ihrer World-Tour gerade in Los Angeles haltmachte, durfte sie nicht besuchen. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das TV-Sternchen ein Angebot für die ersten Baby-Fotos über drei Millionen Dollar ausgeschlagen haben soll. Ob Mama Kris da auch ein Wörtchen mizureden hatte?