Sam Lufti verklagt Britney Spears

Ex-Manager will Geld

Sam Lufti kann es einfach nicht lassen. Der Ex-Manager von Britney Spears hat jetzt Klage gegen die Sängerin erhoben. Angeblich hat Britney seinen Ruf zerstört und ihren Vertrag gebrochen.

Er behauptet sogar, dass das Buch "Through the Storm" von Lynne Spears mit Falschaussagen bestickt ist und sagt, er wurde von den Anwälten der Pop-Prinzessing "gedemütigt - psychisch und körperlich." Nun soll das Gericht den Streit schlichten.

Spears hatte Lufti 2007 zu ihrem Manager gemacht und sich knapp ein Jahr später wieder von ihm getrennt. Jamies Spears, Britneys derzeitiger Vormund, beschuldigt Lufti sich an dem Star bereichern zu wollen. In der letzten Woche verhängte er eine Kontaktsperre und erstritt eine einstweilige Verfügung, wonach Lufti sich der 27-jährigen Sängerin nicht mehr nähern darf.