Justin Bieber entschuldigt sich bei Clinton für 'Pee-Gate'

Der Teenie-Star zeigt sich einsichtig

Justin Bieber, 20, kann es einfach nicht lassen. Mit seinem Pinkel-Skandal sorgte er für mächtig Wirbel und entschuldigte sich nun sogar bei Bill Clinton höchstpersönlich für seine Beleidigung.

Der Sänger entschuldigte sich nach seinem "Pee-Gate"-Skandal auf Twitter bei seinen Fans und schreibt: “Im Leben wirst du Fehler machen und Leute werden versuchen, dich niederzumachen. Aber du musst positiv bleiben. Bleibe stark und lerne, es besser zu machen.“

Gesagt - getan: Bieber rief daraufhin sogar Ex-Präsident Bill Clinton persönlich an, der bei der üblen Aktion auch sein Fett wegbekam, als der 20-Jährige beim Rausstürmen aus dem Restaurant ein Poster von ihm mit Wasser bespritzte und rief: “F**ck Bill Clinton!"

So schreibt Justin weiter auf der Plattform: “@billclinton danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um mit mir zu sprechen Mr. President. Ihre Worte bedeuten mir viel. #tollerTyp"

Scheint, als wäre vorerst alles wieder im Lot - doch bis zum nächsten Skandal dauert es sicher nicht mehr lange ...

Themen