Justin Biebers Mama äußert sich zu seinem Skandal-Verhalten

'Mein Sohn ist nicht perfekt'

Justin Bieber konsumiert Drogen, vernachlässigt Hausäffchen, uriniert öffentlich, feiert minderjährig, baut Autounfälle und soll bereits Vater sein - der 19-Jährige hat es faustdick hinter den Ohren. So manch einer fragt sich: Hat der Junge denn keine Eltern?

Hat er! Biebers Mutter Pattie Mallette, 38, hat sich gegenüber "Watch What Happens Live" nun erstmals zum häufig skandalösen Verhalten ihres Sohnemanns geäußert.

"Ich bin nicht naiv genug um zu denken, mein Sohn sei perfekt", zeigt sich die Kanadierin einsichtig. Laut ihr rede sie viel mit Justin und dadurch wisse er auch, dass sie nicht mit allem was er tut einverstanden sei.

Dennoch ist sie stolz auf den "Baby"-Sänger:

"Die Leute sprechen nicht über die tollen Dinge, die er jeden Tag tut. Jede Nacht trifft er sich vor einer Show mit einem Make-a-Wish-Kind. Er besucht Kinderkrankenhäuser", nimmt sie Justin in den mütterlichen Schutz.

Mallette zeigte sich in der Vergangenheit besorgter und hatte Panik, Bieber würde enden wie sein Vater. Dieser war drogensüchtig und schwängerte sie, als sie erst 18 Jahre alt war. Nach Justins Geburt verließ er die Familie.