Kate Middleton Tage vor Entbindung bei Eltern in Berkshire

Die Herzogin genießt die Zeit bei ihrer Familie

Kate Middleton lässt sich nicht stressen und fuhr wenige Tage vor der Entbindung zu ihren Eltern Sie haben ein Anwesen in Berkshire William genoss mit seinem Bruder Harry das Polospielen am Wochenende

Alle warten nur auf diese eine Neuigkeit, dass Kate Middleton, 31, endlich das royale Baby auf die Welt bringt. Meldungen überschlagen sich mit Spekulationen. Hat sie das Baby schon bekommen? Ist sie in der Klinik? Der "Sunday Express" will nun wissen, dass die Herzogin sich in das Familienhaus ihrer Eltern in Berkshire zurück gezogen hat.

So sollen vor dem 5,6 Millionen Euro Anwesen von Michael und Carole Middleton Polizeiwagen geparkt sein, die Williams Angetraute, im Falle des Einsetzen der Wehen, 80 Kilometer in die Londoner Klinik fahren werden.

Keine kurze Strecke - wenn dies wahr sein sollte, würde die Herzogin ein ganz schönes Risiko auf sich nehmen.

Nun wird weiter gemutmaßt, dass es sich bei Kates angeblichen Geburtstermin doch um eine Ablenkung handeln könnte. Dies liegt auch daran, dass ihre eigene Familie am Donnerstag bei einem Event der Queen teilnahm. Es scheint, als rechne niemand mit der baldigen Entbindung. William spielte am Wochenende auch, wie geplant, auf einem Charity-Polo-Turnier mit seinem Bruder Harry.

Kate steht ihren Eltern sehr nahe - letztes Weihnachten verbrachte sie mit William, 31, entgegen der royalen Tradition, ebenfalls in Berkshire. Eine Quelle sagte: "Kate fühlt sich einfach am sichersten, wenn sie bei ihrer Familie ist."

Oder ist das Kind womöglich doch schon da?

 

Themen