Beckham - Kate Middleton soll Baby 'David' nennen

Der Ex-Fußballer hat den ultimativen Plan

David Beckham, 38, hat immer tolle Ideen - zum Beispiel, nach seiner beendeten Fußball-Karriere, Schauspieler zu werden. Jetzt war er mal wieder kreativ und möchte Kate Middleton bei der Namensfindung für das royale Baby unter die Arme greifen.

Für Becks ist die Lösung naheliegend: Kate sollte das Baby nach ihm benennen! "David wäre ziemlich gut", schlug er im Interview mit "Sky News" vor, fügte aber noch hinzu: "Vorausgesetzt es wird ein Junge - natürlich."

Hmm, weiß der 38-Jährige da etwa mehr als wir? Angeblich wüsste das Königshaus das Geschlecht des Babys nicht. Immerhin waren der Ex-Kicker und seine Gattin Victoria auch auf Kate und Williams Hochzeit im Jahr 2011 eingeladen - sie sollen gute Freunde des royalen Paares sein. Erwartet die Öffentlichkeit also bald die freudige Nachricht von männlichem Zuwachs im Buckingham Palace?

Dass die beiden Royals gute Eltern abgeben werden, davon ist Becks ebenfalls überzeugt, "weil sie so liebevoll Kindern gegenüber sind. Wir haben miterlebt, wie William von dem kleinen Jungen zu einem unglaublichen Gentleman herangewachsen ist. Das ist für einen Vater sehr wichtig."

Das Baby wird, unabhängig vom Geschlecht, Rangdritter in der britischen Thronfolge sein. Können wir uns in der Zukunft auf die Herrschaft von 'König David' freuen? Klingt doch gar nicht schlecht...