Rita Ora und BFF Cara Delevingne zerstritten

Das Model blamierte die Sängerin bei ihrem Auftritt

Die Freundschaft von Rita Ora, 22, und Bestie Cara Delevingne, 20, scheint vorbei - seit einem Auftritt der Sängerin bei der DKNY Fashion Show, vor knapp einem Monat, sprechen die beiden nicht mehr miteinander. Und das hat auch einen Grund - Cara blamierte ihre Freundin, und zwar heftig!

Das Supermodel stürzte während Ritas Performance auf die Bühne und verhielt sich ultrapeinlich - sie rieb sich an ihrer Freundin, legte einen relativ unbeholfenen Tanz hin, griff sich die Cap ihrer Freundin und feuerte das Publikum an. Das alles in einem offenbar nicht ganz nüchternen Zustand.

Auf den ersten Blick denkt man, dass Ora vollends begeistert von dieser Einlage ist, macht sie doch alles grinsend mit. Sie reicht ihrer Busenfreundin sogar das Mikro zum Mitsingen. Doch nun scheint es, die Sängerin hat einfach nur gute Mine zum bösen Spiel gemacht und sich ganz profimäßig nichts anmerken lassen.

Denn Berichten des "Daily Mirrors" zufolge heißt es nun, dass Rita das ganz und gar nicht so toll fand, was Cara da abzog. Ein Insider verriet dem Magazin:

"Beide sind verletzt, aber Rita arbeitet an ihrer Gesangskarriere und hat ihr Image vier Jahre lang geformt - und nach diesem schäbigen Auftritt hätte es leicht zu einem Witz werden können. Rita wurde geraten sich von dem Model zu distanzieren."

Ist der 22-Jährigen ihr Image wichtiger als ihre anscheinend so innige Freundschaft zu Cara? Vor einiger Zeit nannten sie sich noch "Frauchen", doch nun hat Ora Ersatz gefunden. Auf Instagram bezeichnet sie die Designerin Stella McCartney als ihr "neues Frauchen".

Auch mit ihren öffentlichen Nachrichten aneinander auf Instagram und Twitter haben die Mädels aufgehört - dort zeigten sie sich fast täglich ihre Freundschaft. Beim Glastonbury Festival vor zwei Wochen standen sie nur wenige Meter voneinander entfernt, feierten aber getrennt voneinander.

Ist es also wirklich vorbei zwischen den zwei Superstars? Das können wir uns eigentlich nicht so wirklich vorstellen. Eine Pause, um sich zu beruhigen, braucht ja jeder mal...

Hier das Video zum Auftritt mit Fremdschäm-Garantie:

Themen