Jenny Elvers-Elbertzhagen beginnt neues Leben in Hamburg

Sie verkauft ihr Haus in Nordrhein-Westfalen

Jenny Elvers-Elbertzhagen, 41, hat jetzt vielleicht endlich die dunkelsten Tage ihres Lebens hinter sich. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass die Schauspielerin jetzt einen Neustart beginnen will und auch kann - sie verkauft ihr altes Haus und zieht nach Hamburg um.

Jenny erzählte im Interview mit der "Gala": "Das Haus, in dem mein Sohn Paul und ich leben, wird verkauft". Sie hatten bislang in Rheinbach, Nordrein-Westfalen, gelebt. Dort war sie vor über zehn Jahren hingezogen um bei ihrem Ehemann Götz Elbertzhagen zu sein.

"Jetzt suche ich eine Wohnung in Hamburg-Blankenese. Da wohnen Freunde von mir, und ich bin gerne an der Elbe. Es ist ein schöner Ort, um sein Kind behütet großzuziehen". Der Stadtteil Blankenese liegt eher etwas abgeschlagen von Hamburg-Mitte und ist bekannt für seine noblen Villen und vermögenderen Anwohner. Besonders Prominente suchen sich dort gerne ihr Plätzchen.

Deshalb scheint es eine gute Wahl für die Moderatorin zu sein, die ihre Alkoholkrankheit erfolgreich bekämpft. Etwas Ruhe und Freunde sind bekanntlich etwas, das in solch schweren Zeiten Kraft spenden kann.

Das bewies auch ihr erster öffentlicher Auftritt auf der Berlin Fashion Week bei der "Bild"-Party "Place to B". Jenny erklärte, warum sie ausgerechnet dort erschien: "Ich habe mit Bedacht diese Veranstaltung gewählt, weil ich hier unter Freunden bin."

Es ist erfreulich zu hören, dass die 41-Jährige wieder Boden unter den Füßen bekommt, nachdem sie sich in den Alkoholentzug begab und von ihrem Mann Götz für eine andere verlassen wurde. Jetzt sollte sie nur zusehen, den Namen ihres (Noch-)Manns schnell wieder loszuwerden.

Die Elvers ist eben eine Kämpferin! Daumen hoch!