Justin Bieber spuckt Mann an - Droht ihm jetzt eine Klage?

Der Teenie-Star dreht wieder durch

Justin Bieber, 19, scheint derzeit mehr mit Pöbel-Schlagzeilen auf sich aufmerksam zu machen, als mit seiner Musik. Letzte Woche, 13. Juli, soll er in einem Nachtclub einem DJ ins Gesicht gespuckt haben. Oha!

Der Teenie-Schwarm scheint außer Rand und Band zu sein. Nach seinem letzten Totalaussetzer, dem peinlichen Pinkel-Skandal, sinkt das Niveau noch weiter.

Beim Feiern fühlte sich der 19-Jährige von Addison Ulhaq bedrängt, der Bilder von ihm gemacht haben soll. Daraufhin machte Bieber kurzen Prozess und spuckte dem DJ direkt ins Gesicht.

Ulhaq gab bei der Polizei zu Protokoll, dass der Sänger ihn beschimpft und gesagt habe, dass seine Mutter, sein Vater und auch er alle eine "Schlampe" seien.

Trotz des offiziellen Polzei-Dokuments, will Biebers Managmenet nichts von dem Vorfall wissen. Bisher hat das Opfer noch keine Strafanzeige gegen den 19-Jährigen gestellt, doch das kann sich schon bald ändern.

Themen