Robin Thicke will Barack Obama in neuem Musikvideo

Anders wäre 'Blurred Lines' nicht zu toppen

Wir feiern momentan immer noch den Mega-Sommerhit "Blurred Lines", da denkt Robin Thicke schon an sein nächstes Musikvideo. Um an diesen Erfolg überhaupt anknüpfen zu können, dachte der 36-Jährige nun an einen ganz besonders bekannten Menschen, den er gerne mit dabei haben würde.

Dabei geht es um keinen Geringeren als US-Präsident Barack Obama, 51! Wochenlang war "Blurred Lines" in mehr als 60 Ländern auf Platz 1 der Charts und anders wisse er nicht, wie man das noch toppen könnte.

Und Mr. President ist ja auch nicht gerade unbekannt für sein musikalisches Talent. Ob nun ein Ständchen beim Empfang oder Zusammenschnitte auf Youtube; Barack rockt!

"Wir werden sehen, ob es klappt," verriet der Sänger gegenüber amerikanischen Medien. Gleichzeitig sei der Erfolgsdruck sehr hoch, weshalb er auch kein Problem damit hätte, sich bald zur Ruhe zu setzten.

Bitte nicht!