Royales Baby - Kate Middletons Wehen setzten natürlich ein

Alle Updates zur Geburt des künftigen Thronfolgers in Großbritannien

Bald ist es soweit: Kate Middleton und Prinz William erwarten ihr erstes Kind Via Twitter verkündete Clarence House, dass Kate ins Krankenhaus gebracht wurde Kate liegt bereits in den Wehen Wird's ein Junge oder ein Mädchen? Kate und William machen es spannend Schon seit Wochen warten die Reporter vor dem Londoner Krankenhaus

Die Welt wartet gespannt auf das royale Baby. Während die Geburt des künftigen britischen Thronfolgers unmittelbar bevorsteht, kommen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. OK! hat die neuesten Update zum Königskind:

Wie der Buckingham Palace am frühen Morgen, 22. Juli, mitteilte, wurde Mama Catherine "Kate" Middleton, 31, ins Krankenhaus gebracht. Die Frau von Prinz William, 31, liegt in den Wehen.

Wie der Palast zudem bekannt gab, verlaufe die Geburt ganz normal. Britische Medien berichten, die Geburt sei nicht eingeleitet worden, sondern die Wehen hätten bei der Herzogin natürlich eingesetzt. Spekulationen zufolge setzt die 31-Jährige während der Niederkunft auf Hypnose. 

Nun heißt es für viele Aufatmen, liegt der angebliche Stichtag, 13. Juli, doch schon über eine Woche zurück. Dieser war allerdings sowieso nicht offiziell bestätigt und wurde vielerorts als Täuschungsmanöver aufgefasst.

Zudem hatte sich Kates Mutter kürzlich vermeintlich verplappert, als sie laut Freunden angekündigt haben soll, der Neuankömmling werde im Sternzeichen Löwe sein, was allerdings erst ab morgen, 23. Juli, der Fall wäre.

Nun könnten sich also beide täuschen, die Briten sich aber dennoch über ihren zukünftigen Herrscher oder ihre zukünftige Herrscherin freuen.

Das Kind reiht sich nämlich unabhängig vom Geschlecht als Rangdritter in die britische Thronfolge ein, wo dann noch Opa Prinz Charles und Papa Prinz William vor ihm auf der Warteliste stehen.

Es ist derweil festgelegt, dass mit der Geburt des Sprösslings zunächst einmal Königin Elizabeth II. und Premier Minister David Cameron informiert werden müssen. Dazu soll eine Delegation offenbar mittels Geburtsurkunde mit Unterschrift des Arztes die freudige Botschaft überbringen.

Laut US-Blogger Perez Hilton sind Kates Mutter Carole, 58, und ihre Schwester Pippa, 29, im Krankenhaus eingetroffen, um der Herzogin beizustehen. Prinz Charles und seine Frau Camilla werden derweil nicht erwartet. Der 64-Jährige besucht heute das nationale Eisenbahn-Museum in York und wird vorerst nicht nach London zurückkehren.

Derweil wird spekuliert, wie das Königskind heißen wird. OK! bleibt dran!