Amanda Bynes - Zwangseinweisung!

Die Skandalnudel legte in der Einfahrt einer Fremden Feuer

Amanda Bynes, 27 - wir alle waren bei ihrem Absturz vom respektierten Jungstar zur dubiosen Twitter-Irren live dabei, doch niemand konnte was dagegen unternehmen. Bislang brach sie auch kein Gesetz mit ihren teils sehr gemeinen Postings oder dem Tragen von 'crazy' Perücken. Doch ihre neueste Aktion brachte sie nun in die Psychiatrie - vorerst.

Wie "TMZ" berichtet, wurde Amanda gestern, 22. Juli, in den unfreiwilligen psychiatrischen Aufenthalt gesteckt. Warum? In der Einfahrt einer unbekannten Frau legte sie ein Feuer. Richtig gelesen!

Die Feuerwehr teilte mit, dass sie um circa 21 Uhr von einem Zeugen zum Brandort in Thousand Oaks, Kalifornien, gerufen wurden. Als man dann die, anscheinend leicht verwirrte, Schauspielerin am Tatort vorfand, wurde die Polizei gerufen.

Amanda wurde zu dem Vorfall befragt - was hatte sie dort zu suchen und warum legte sie das Feuer? Ihre Antworten müssen so seltsam gewesen sein, dass man entschied, es sei besser, die 27-Jährige einzuweisen.

Unfreiwillig kann man sie jedoch höchstens 72 Stunden in der Einrichtung behalten. Wie geht es jetzt weiter? War das der Startschuss für eine Folge von irrationalen Handlungen, die den TV-Star immer weiter ins Verderben reißen?

Wir erinnern uns ungern an Britney Spears im Jahr 2008 - doch alles deutet darauf hin, dass die arme Amanda dringend Hilfe benötigt.