Lea Micheles letztes Interview vor Cory Monteiths Tod

'Die beste Person, die ich kenne'

Am 13. Juli starb der "Glee"-Star Cory Monteith, † 31, an einem tödlichen Mix aus Alkohol und Heroin, in seinem Hotelzimmer in Vancouver. Im letzten Interview, das seine Freundin Lea Michele, 26, vor seinem Tod gab, beschreibt sie ihn als "die beste Person" die sie kennt.

Es ist immer tragisch, einen geliebten Menschen zu verlieren. Wie sehr die Schauspielerin ihren Co-Darsteller geliebt haben muss, das wird in ihrem Gespräch mit der mexikanischen "Marie Claire" besonders deutlich.

Cory sei "unglaublich" und würde ihr "das Gefühl geben, nicht aufzuhalten zu sein", so die rührenden Worte der 26-Jährigen. "Er ist die beste Person, die ich kenne und ich bin so dankbar, ihn nicht nur als Partner, sondern auch als Arbeitskollegen haben zu dürfen."

Nach Angaben von Ariadne Grant, Chef-Redakteurin des Magazins, habe ihr Cory während des Interviews einen Überraschungsbesuch abgestattet und hätte sich dabei in bester Verfassung befunden. "Es ist so wichtig, jemanden zu haben, der dich unterstützt und ermutigt", soll Lea verraten haben."Jemand, der dir das Gefühl gibt, unaufhaltbar zu sein, sodass du alles in der Welt tun kannst, weil du diese Person hast."