Hugh Jackman verordnet sich eine Schauspiel-Auszeit

Er wollte eigentlich nie 'Wolverine' sein

Ladies und Gentlemen, haltet die Tränen zurück: Jedermanns Liebling Hugh Jackman, 44,  wird für eine Weile von den Leinwänden dieser Welt verschwinden. Der Schauspieler sprach in der australischen "Kyle and Jackie O Show" darüber, dass er eine Auszeit braucht.

"Ich nehme mir für eine Weile frei. Ich weiß nicht, ob es ein Jahr wird." Hoffentlich nicht! Der "Wolverine"-Darsteller erzählte auch, dass er sich die Rolle des "X Men"-Mutanten nicht ausgesucht hat.

Vielmehr habe er keine andere Wahl gehabt. Er musste seine Familie finanziell unterstützen und hätte zu dieser Zeit "jede Rolle genommen".

Der Australier fand als "Wolverine" Fuß in der amerikanischen Filmbranche und ist seitdem aus großen Kinofilmen nicht mehr wegzudenken. Mit dem Comic-Helden hat er sich inzwischen auch angefreundet; er behauptet, in dem Kostüm sogar Sex gehabt zu haben.

"Wolverine: Weg des Kriegers" läuft seit dem 25. Juli in den deutschen Kinos. Erhol dich gut, Hugh!