Prinz George - Opa Charles hat schon einen Spitznamen

Der Sohn von Kate und William heißt nun 'Georgie'

Es ist nicht neu, dass sich die britische Königsfamilie Spitznamen gibt. Der frisch gebackenen Opa, Prinz Charles, 64, taufte seinen Enkel George Alexander Louis nun ebenfalls.

Der Dritte in der Thronfolge wird wahrscheinlich nur offiziell den Namen George tragen. Denn seine Familie hat sich bereits einen niedlichen Spitznamen für ihn ausgedacht - Georgie.

Schon sein Vater, Prinz William, 31, wurde als Kind auf "Wombat" getauft - seine Mutter Diana gab ihm den Namen, nachdem er erstmals in Australien auf die Beuteltiere stieß. Auch Queen Elizabeth II, 87, trägt einen solchen Namen - 'Lilibet' .

Trotz all dem Prunk und Glamour scheinen die Windsors eben doch eine recht "normale" Familie zu sein. Ganz unkreativ war wohl William bei seiner Namenswahl für Kate. Er nennt sie ganz einfach "Poppet" (Schatz).