Wer darf das 'Royal Baby' Prinz George fotografieren?

Das erste offizielle Bild soll nächste Woche gemacht werden!

Die Welt konnte sehen, wie Prinz George im Arm seiner bezaubernden Mutter Kate Middleton, 31, das Krankenhaus verlässt. Nun wird es so langsam Zeit für das erste offizielle Foto des "Royal Babys". So lange müssen wir wohl nicht mehr darauf warten! Im Laufe der nächsten Woche sollen Bilder erscheinen. Nun ist die Frage: Wer darf die ersten royalen Schnappschüsse des kleinen Prinzen machen?

Das "Hello!"-Magazin stelle einige potenzielle "Royal Baby"- Fotografen vor. Wir beschränken uns auf die Favoriten.

Zur Wahl steht zum einen der peruanische Fotograf Mario Testino, der nicht nur bereits Lady Diana, †37, ablichtete, sondern auch die Verlobungsfotos von William und Kate schoss. Diese Wahl hätte schon etwas Nostalgisches.

Hugo Burnand wurde nicht nur die Ehre zuteil, die Hochzeit von William, 31, und Kate zu fotografieren, sondern auch die Vermählung von Prinz Charles, 64, und Camilla Parker Bowles, 66. Damit macht der Herr sich zum Favoriten.

TIm Graham schoss 2008 zur Diamanten-Hochzeit von Queen Elizabeth II und Prinz Philip. Es war ein historischer Moment, denn nie zuvor wurden alle drei Generationen der Windsors gemeinsam fotografiert.

Egal, wer am Ende das Bild schießt: Derjenige kann sicher sein, dass das Foto rund um den Globus geht. Daher sollte sich der Beauftragte große Mühe beim Knipsen geben.