Prinzessin Madeleine dankbar für Seitensprung vom Ex

Sonst wäre sie Chris O'Neill nie näher gekommen!

Prinzessin Madeleine fand nur dank einem Seitensprung zu ihrer großen Liebe Chris O'Neill Ihr damaliger Verlobter Jonas Bergström bertrog sie Sie flüchtete nach New York und lernte Chris O'Neill kennen

Seitensprünge tun weh, aber manchmal sind sie genau das, was einem passieren muss - Prinzessin Madeleine von Schweden, 31, ist ihrem Ex-Verlobten Jonas Bergström, 34, inzwischen dankbar, dass er sie hinterging.

"Damals brauchte ich eine Veränderung und musste Schweden für einige Zeit verlassen. Ich muss sagen, dass ich dankbar bin, dass das passiert ist, weil ich sonst nicht hier sitzen würde und mit diesem wundervollen Mann verheiratet wäre", vertraute Madeleine dem "Svenska Dagbladet" an.

Madeleine verließ nach den Affären ihre Heimat, um in der amerikanischen Metropole New York zu arbeiten und zu leben. Dort kam sie schließlich ihrem Traummann nähern: Dem Investment-Banker Chris O'Neill, 39, den sie dieses Jahr in einer romantischen Zeremonie heiratete.

Das heutige Ehepaar kannte sich etwas länger, aber erst nach der Trennung von Bergström verliebten sie sich "ganz, ganz langsam" ineinander. Wie das Leben eben so spielt! Bergström ist inzwischen mit Madeleines ehemals bester Freundin verheiratet...