Mickey Rourke trauert um seinen Hund

Chihuahua Loki ist gestorben

Mickey Rourke trägt ab heute Schwarz. Seine geliebte Hundedame Loki, nach eigenen Aussagen die "Liebe seines Lebens", starb am Montag im stolzen Alter von 18 Jahre.

Der Hund ist treu im Sturm, der Mensch nicht mal im Winde! Dieser Satz hätte auch von Mickey Rourke stammen können. Denn seine Hunde begleiteten ihn durch die schwersten Zeiten seines Lebens. Als seine Karriere am Boden war, waren sie sein Trost. "Machmal, wenn man vollkommen einsam ist, ist das Einzige, was dir bleibt, dein Hund", sagte Rourke bei der diesjährigen Golden Globe-Verleihung, als er seine Auszeichnung für "The Wrestler" entgegen nahm. Den Preis widmete er vor allem Loki.

Die Chihuahua-Hündin begleitete Rourke sogar auf den roten Teppich in Venedig und er stellte sie den Fotografen als die "Liebe seines Lebens" vor. Große Gefühle für einen treuen Gefährten. Der jetzige Tod von Loki muss Rourke schwer getroffen haben, dabei müsste er sich eigentlich auf die kommende Oscar-Verleihung konzentrieren. Der Star hat nämlich große Chancen auf die begehrte Trophäe - doch ein paar zusätzliche Lebensjahre mit Loki hätten ihm bestimmt mehr bedeutet.