Chris Brown kündigt letztes Album an

Der Sänger will sich zur Ruhe setzen

Man könnte meinen, dass er seine Fehler eingesehen hat - und nun die Konsequenzen zieht. Wie Chris Brown, 24, nun auf Twitter bekannt gab, möchte er sich nach seinem nächsten Album zur Ruhe setzen …

Zahlreiche Skandale säumten seine musikalische Karriere, immer wieder geriet Chris Brown mit dem Gesetz aneinander. Da scheint es schon fast verwunderlich, dass er nun ganz sanfte Töne anschlägt. Auf Twitter verkündete der Ex von Rihanna nun:

"Berühmt zu sein ist toll, solange du es für deine Musik und dein Talent bist. Ich bin es leid, für einen Fehler berühmt zu sein, den ich mit 18 gemacht habe. Es ist ok und ich bin fertig damit!", so das Statement an seine Fans.

Natürlich spielt er damit auf die Prügelattacke von 2009 an. Auf dem Weg zu einer Pre-Grammy-Veranstaltung eskalierte ein Streit zwischen Brown und seiner damaligen Freundin Rihanna, er prügelte sie krankenhausreif.

Anschließend sorgte Chris Brown immer wieder mit Negativ-Schlagzeilen und Frauengeschichten (unter anderem dem kurzen Liebes-Comeback mit Rihanna 2013) für Aufmerksamkeit.

Nun beschloss er kurzerhand:

"Keine Angst, Mainstream-Amerika. Das nächste wird wahrscheinlich mein letztes Album", lautete sein Fazit auf Twitter.

Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus. Von Erleichterung bis Fassungslosigkeit mischen sich die Kommentare.

Mal sehen, ob Chris Brown sein Wort hält. Sein Konto dürfte zumindest eine erholsame Zeit versprechen ...