Amanda Bynes 'ernsthaft geistig behindert'- Bleibt in Klinik

Ärzte stellen die schockierende Diagnose

Wie der Online-Nachrichtendienst "TMZ" berichtet, muss Schauspielerin Amanda Bynes in der Psychiatrie bleiben. Die 27-Jährige wurde zwangseingewiesen, nachdem sie in der Einfahrt einer fremden Feuer gelegt hatte. In den Monaten zuvor fiel sie immer wieder durch ihr bizarres Verhalten auf. Heute, 9. August, sollte sie eigentlicht entlassen werden, aber Ärzte stellten die Diagnose:

Amanda ist ernsthaft psychisch erkrankt und darf noch nicht nach Hause gehen. Ihr Aufenthalt wurde um 30 Tage verlängert. Eine solche Anordnung kann nur erfolgen, wenn der Patient "auf Grund einer mentalen Erkrankung eine ernsthafte Behinderung" hat.

Zuletzt hieß es, ihr Zustand habe sich nach einem starken Medikamenten-Cocktail, der gegen Schizophrenie eingesetzt wird, rapide verbessert.

Eigentlich sollte sie vor Gericht erscheinen, wo entschieden wird, ob ihre Eltern die Vormundschaft für Amanda kriegen - das würde ihnen erlauben, die Finanzen ihrer Tochter zu kontrollen. Bynes klagte in der Vergangenheit, ihre Familie hätte sie ausgebeutet.

Themen