Schwangere Katie Price meldet sich aus Klinik

'Mein Baby war in Gefahr.'

Nachdem die schwangere Katie Price, 35, mit schweren Unterleibsschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, stellte man einen Riss an ihrer Membranwand fest. Dies kann bei Infektionen schwere Folgen, sowohl für sie als auch für ihr noch ungeborenes Kind haben. Nun meldete sich die Britin aus der Klinik!

Sie twitterte, dass sie sich sehr einsam fühlt und fügte hinzu: "Ich kann es kaum erwarten, dass mein Baby auf die Welt kommt."

Gegenüber der britischen "Sun" erklärt sie, dass ihr Baby in großer Gefahr war. "Aber ich bin hier in guten Händen und muss daran glauben, dass alles gut wird."

Trotzdem bestand ihre größte Angst darin, das ungeborene Kind zu verlieren. Als sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde, passierte alles so schnell: "Plötzlich stürmten sechs Leute in den Raum, setzten mir eine Sauerstoffmaske auf und schlossen mich an einen Herzmonitor an“, so Katie Price. „Ich wusste nicht, wie es meinem Baby geht. Es war entsetzlich."

Jetzt habe sie nur noch einen Wunsch: "Ich möchte einfach nur, dass mein Baby auf die Welt kommt und ich es in meinen Armen halten kann.

Die Ärzte werden versuchen, die Frühgeburt so lange wie möglich hinauszuzögern, trotzdem muss das Kind voraussichtlich noch diese Woche per Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden.