Einfach schlank! Wie Hana Nitsche & Co. sich fit halten

50 Tipps, die Urlaubs-Figur zu behalten und die Jo-Jo-Falle zu meiden

Ob wir es wahrhaben möchten oder nicht - der Sommer neigt sich dem Ende zu. Die Urlaubsfigur, die wir uns hart erkämpft haben, würden wir trotzem gerne behalten. Doch zu Hause warten die Bikini-Body-Killer auf uns. Das ist bei Stars genauso. Aber was kann man dagegen tun? OK! hat sich bei Promis und ihren Personal Trainern umgehört und Verblüffendes erfahren. Denn ganz so schwierig ist es gar nicht, den Bikini-Body in den Herbst mitzunehmen. Oft reichen schon ganz einfache Tricks, um schlank und gesund zu bleiben...aber lesen Sie selbst:

Das Wichtigste zuerst: Machen Sie gesunde, möglichst unbehandelte Nahrungsmittel zum Kern Ihrer Ernährung. Je natürlicher, um so besser. Der Grund: Sie sättigen am meisten und haben in der Regel einen niedrigen Kalorienwert pro Gramm.

Strandspaziergänge am Abend – im Urlaub macht sie jeder gern. Warum nicht auch im Alltag? Versuchen Sie ab sofort die Sonnenun­tergänge auch hier mitzuerleben, solange es noch länger hell ist. Sie werden sehen, wie gut Ihnen ein bisschen Bewegung am Abend tut!

"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Hana Nitsche, 27, hat was Bewegung angeht einen ganz besonderen Tipp: "Ich mache nur, was mir Spaß macht - zum Beispiel Tanzen und Yoga", sagt sie. Warum sollte man sich auch mit Dingen quälen, die man gar nicht machen möchte!

Bar Refaeli, 28, versetzt sich täglich in ihre Kindheit zurück. Sie hat immmer ein Springseil in der Tasche. 30 Minuten verbrennen ganze 250 Kalorien!

Keine Zeit? Gibt es nicht! Eine Woche hat 169 Stunden – und Sie haben keine einzige halbe Stunde, die sie zum Sport nutzen können? Treten Sie sich ein bisschen, wenn Sie einen Morgen mal etwas eher aufstehen müssen, und freuen Sie sich auf das tolle Köpergefühl danach.

Für so viel Disziplin, müssen SIe sich auch etwas gönnen, wie zum Beispiel einen Tag in der Woche, an dem sie ganz bewusst über die Stränge hau­en. Experten haben nämlich herausgefunden: Schlechtes Gewissen macht dick – und das Stresshormon Cortisol baut Muskeln ab. So ein Sündentag aktiviert außerdem den Stoffwechsel.

Unsere Motivation und 50 Tricks, die Urlaubs-Figur zu behalten und nie wieder in die Jo-Jo-Falle zu tappen, lesen Sie in der neuen OK! - ab Mittwoch, 14. August 2013, im Handel!