20 Jahre liiert: Susan Sideropoulos verrät das Geheimnis ihrer Liebe

Die Schauspielerin weiß, wie schwierig eine Beziehung sein kann

Gerade heutzutage ist es besonders schwer geworden, sich nur für einen Menschen zu entscheiden, mit dem man für immer zusammen sein möchte. Den wenigsten Paaren gelingt dieser Plan; sie trennen sich noch bevor es überhaupt richtig ernst werden kann. Bei Susan Sideropoulos, 35, ist das anders: Die Schauspielerin ist seit 20 Jahren liiert und verrät jetzt das Geheimnis ihrer Liebe.

Rezept nach Maß

Wie machen die das nur? Susan Sideropoulos und ihr Ehemann Jakob scheinen auch nach zwei Jahrzehnten genauso glücklich, wie am ersten Tag zu sein. Das süße Pärchen zeigt sich gern ab und an auf dem roten Teppich und verzaubert dann alle Anwesenden mit der Magie ihrer strahlenden Liebe.

Das ist etwas, was die meisten Menschen heute schon gar nicht mehr bereit sind einzugehen. Die schnelllebige Zeit beeinflusst auch die Werte unserer Gesellschaft, Treue und Beharrlichkeit gehören da kaum noch hinein; auch wenn das gern anders dargestellt wird. Eine Liebe tatsächlich aufrecht zu erhalten, ist für viele Leute ein Unterfangen, das unmöglich scheint.

Doch Susan beweist: Nichts ist unmöglich. Auch 20 Jahre nach ihrem Kennenlernen im Ferien-Lager sind die Schauspielerin und ihr Liebster rundum zufrieden.

 

Und einmal im Ferienlager....#Machane #Achdut #95/96 #ersteFotos #Anniversary #20Jahre #YouAreNotAlone #Magic #OneInAmillion #Love #Family #Joel #Liam #blessed

Posted by Susan Sideropoulos on Donnerstag, 31. Dezember 2015

Gegenüber "Bild" erzählt die Blondine:

Man muss zusammenwachsen, die Beziehung immer neu strukturieren und darf nicht an alten Mustern festhalten. Das Wichtigste ist: immer miteinander zu sprechen.

 

Auf der Suche nach dem Perfekten

Genau das haben die meisten allerdings verlernt. Bei Krisen wird schnell aufgegeben. Susan verrät weiter:

Bei uns ist nicht alles 'Friede, Freude, Eierkuchen'. Das gibt's auch nicht. Aber wir lieben uns mit all unseren Schwächen. Heutzutage sucht man immer das Perfekte, und wenn es nicht gut genug ist, tut man es zur Seite und sucht sich was Neues. Den perfekten Partner gibt es nicht. Wenn man immer nur guckt, was man noch haben könnte, dann sieht man gar nicht, was man schon hat.

 

Eine Beziehung bedeutet also Kompromissbereitschaft und ist auch harte Arbeit. So müsse Jakob mit seiner Frau romantische Komödien gucken, während er in seinen geliebten Männer-Urlaub fahren darf. Die Mühe lohnt sich!

Das vorbildliche Duo heiratete 2005 standesamtlich und hat zwei gemeinsame Söhne.