Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Wegen Mobbing? US-'Bachelor'-Star Gia Allemand erhängt sich

Quellen bestätigen, dass sich die 29-Jährige umgebracht hat

Gia Allemand wurde nur 29 Jahre alt Das Model hatte an der 14. Staffel des US- Quellen bestätigen, dass sich die 29-Jährige erhängt hat Krisily Kennedy, Gia
Allemand und Peyton Wright (v.l.) bei einem US-Event 2010 Gia Allemand († 29)

Ein Suizid-Drama erschüttert die USA: Gestern, 14. August, wurde der Tod von US-"Bachelor"-Star Gia Allemand (†29) bekannt. Nun bestätigten diverse Quellen, das TV-Starlet habe sich umgebracht. 

Die hübsche Brünette, die es in der 14. Staffel der Kuppelshow "Der Bachelor" bis ins Finale geschafft hatte, wurde gestern im Universitätskrankenhaus von New Orleans für tot erklärt. Wie Insider gegenüber US-Medien berichteten, hat sich die 29-Jährige erhängt.

Aber der Reihe nach: Ihr Freund, NBA-Star Ryan Anderson, 25, hatte in der Nacht zu Dienstag, 13. August, ihren leblosen Körper in ihrer Wohnung gefunden und den Rettungswagen gerufen. Dies bestätigte ein Sprecher der Familie in einem offiziellen Statement.

Traurigerweise war der Selbstmordversuch von Allemand erfolgreich, denn die behandelnden Ärzte stellten die lebenserhaltenen Maßnahmen ein, nachdem der Verlust von Allemands Hirn- und Organ-Funktionen festgestellt worden war.  

Gia sei im Beisein ihrer Mutter, ihres Freundes und weiterer guter Freunde friedlich eingeschlafen, heißt es. 

"Gia war der tollste Mensch, sowohl von außen als auch von innen. Sie hat immer gelacht und brachte auch alle anderen Menschen um sich herum zum Lachen", so Ryan Anderson in einem ergreifenden Statement, das er nach dem Tod seiner Freundin herausbrachte.

Doch warum wollte sie ihrem Leben ein Ende setzen? Diese Frage beschäftigt derzeit die US-Medien. Insider verrieten "E! News", Allemand und Anderson hätten Beziehungsprobleme gehabt, seien aber zum Zeitpunkt des Todes noch zusammen gewesen.

"HollywoodLife" wiederum bringt den Selbstmord des "Maxim"-Models mit Mobbing in Verbindung. So habe sich die 29-Jährige auf Twitter erschüttert über den Tod der 15-jährigen Amanda Todd gezeigt, die sich nach Schikanen ihrer Mitschüler erhängt hatte. 

Im Herbst 2012 schrieb sie: "Worte tun weh. Schmerz vergeht nicht. Und Selbstmord ist für immer. Mobbt niemanden. Bitte. #RIPAmanda Todd"

Zuvor hatte sie zugegeben, selbst betroffen gewesen zu sein: “Als Jemand, der die meiste Zeit seines Lebens gemobbt wurde, sage ich, dass Leute, die gemeine Dinge über andere sagen und sie niederdrücken, nur unsicher und deprimiert mit ihrem eigenen Leben sind!"

Derweil drücken die Fans ihre Anteilnahme für den viel zu frühen Tod der TV-Darstellerin im Netz aus. Die Facebook-Gruppen "RIP Gia Allemand" und "Remembering Gia Allemand" hatten am Donnerstag Vormittag, 15. August, bereits weit über 3000 Anhänger.