Nach Geburt von Prinz George - Ist Kate Middleton einsam?

Die Herzogin hat keine Freunde

Zwar wurde mit dem kleinen Prinz George das größte Glück von Kate Middleton, 31, geboren. Trotzdem soll die Herzogin unter Einsamkeit leiden.

Ehemann Prinz William, 31, ist derzeit wieder als Pilot in Wales beschäftigt. Kate übernimmt in diesen Wochen die Haupterziehung von George. Ist dieser Mama-Alltag etwa zu wenig für die britische Schönheit?

Wie "showbizspy" berichtet, hat Catherine kaum Freunde - gerade für eine junge Mutter ist das alles andere als positiv:

"Kate musste so viele Freunde aufgeben, seitdem sie mit William verheiratet ist. Als royales Mitglied fällt es ihr schwer, enge Vertraute zu finden", so ein Insider.

Der 31-Jährigen soll es sogar so schlecht gehen, dass ihr oft die Tränen kommen: "Kate fühlt sich allein ... Sie weint manchmal, teils aus Freude, weil sie die Bindung mit George genießt, und zum Teil auch aus Einsamkeit. Sie fühlt sich überfordert. Sie sehnt sich nach William."

Da sollte jemand aber ganz schnell den nächsten Flieger nach Hause nehmen...