Jane Lynch gerührt von Cory Monteiths 'Glee'-Tribut

Er wird in der Serie nicht an Drogen sterben

Der Schock bei Jane Lynch, 53, und ihren "Glee"-Kollegen sitzt immer noch tief über den überraschenden Tod von Cory Monteith, † 31. Die Serien-Crew lässt nun dem Star eine ganz besondere Ehre zuteilwerden, die Lynch ganz besonders rührt.

Die 53-Jährige trauerte vor den Augen der Öffentlichkeit, als sie von dem Tod ihres Kollegen erfuhr. Ausgerechnet an ihrem Geburtstag musste sie die schreckliche Nachricht verkraften.

Zum Gedenken an den Schauspieler überlegten sich die Serienmacher seinen Tod bei "Glee" zu würdigen und aufzugreifen. Und nun ist auch die Episode von den Schreibern fertiggestellt und Jane durfte sie bereits lesen und schreibt auf Twitter: 

"Habe gerade Cory Monteith Gedenk-Episode gelesen. So wunderschön. Danke.†ª@MrRPMurphy†¬ †ª@BFalchuk†¬ Ian Brennan."

Dabei soll Corys Charakter "Finn Hudson" definitiv nicht an einer Drogenüberdosis sterben. Im Vordergrund stehe "das Leben der Figur zu feiern", erklärt Serien-Schöpfer Ryan Murphy gegenüber "Headline".

Monteith selbst starb am 13. Juli an einem Cocktail aus Alkohol und Heroin.