Ist das notwendig? Bruno Mars' Medikamentencocktail für Tour

Er hatte in der Vergangenheit schon Suchtprobleme

Das Tourleben eines Superstars ist anstrengend, aber braucht man als gesunder Mensch wirklich so viele Aufputschmittel? Auf Facebook schockiert der Sänger Bruno Mars mit einem Schnappschuss seines Medikamentencocktails, der ihn auf Trab hält.

Ganze sieben Mittelchen gegen die alltäglichen Wehwehchen nimmt Mars zu sich. Zwar sind das alles eher harmlose Pillen, wie Vitamin B 12-Zusätze, aber trotzdem kann es bei der gemeinsamen Einnahme von Medikamenten immer zu gefährlichen Nebenwirkungen kommen.

Außerdem zeigte der "Grenade"-Sänger in der Vergangenheit bereits, dass er ein durchaus zu einem Drogenmissbrauch neigt. Er wurde mit Kokain erwischt. Dafür wurde er zu 200 Sozialstunden verurteilt, die er brav abarbeitete.

Im Oktober - November kommt Bruno für sieben Konzerte nach Deutschland und Österreich (Wien).

Themen