Brangelina-Hochzeit - Zahara Jolie-Pitt als Brautjungfer!

Ein Familienfreund: 'Wie ich Angelina kenne, wird sie das auch zulassen'

Brad Pitt und Angelina Jolie wollen Tochter Zahara zur Brautjungfer machen Die 8-Jährige hatte sich diese Rolle bei der Hochzeit gewünscht XXL-Familie: Die Jolie-Pitts Angeblich kommen Brad und Angelina schon in wenigen Wochen unter die Haube

Die XXL-Familie Jolie-Pitt ist bekannt dafür, unkonventionelle Wege zu gehen. Klar, dass das auch bei der Hochzeit nicht anders ist. Denn Brad Pitt, 49, und Angelina Jolie, 38, heiraten mit Tochter Zahara als Brautjungfer!

Gerüchten zufolge werden sich die beiden Schauspieler - nachdem sie mittlerweile bereits anderthalb Jahre verlobt sind - schon in den nächsten Wochen das Ja-Wort geben. Dabei wollen sie auch ihren sechs Kindern wichtige Rollen zukommen lassen. Die achtjährige Zahara wird ihrer Mutter beispielsweise als Brautjungfer zur Seite stehen.

"Zahara will Brautjungfer sein, und so wie ich Angelina kenne, wird sie das auch zulassen", ist sich ein Freund gegenüber unseren US-OK!- Kollegen sicher.

Auch die Rollen der anderen Mitglieder des Jolie-Pitt-Clans scheinen schon festgelegt zu sein - natürlich von den Kiddies. "Shiloh will Platzanweiserin sein, und Pax und Maddox haben gesagt, sie wollen Brads Bruder Doug dabei helfen, Trauzeuge zu sein. Die Hochzeit ist vor allem für ihre Kinder und sie wollen, dass sie zuhause in L.A. stattfindet."

Welche Aufgaben die fünfjährigen Zwillinge Knox und Vivienne übernehmen werden, ist derweil noch nicht raus.

Eigentlich war zunächst geplant, die Zeremonie im Familienanwesen in Südfrankreich abzuhalten, allerdings hat sich das Hollywood-Paar nun doch für eine Hochzeit in den Staaten entschieden, um auch alle Freunde und Familienmitglieder dabei haben zu können:

"Angie fand, dass eine Hochzeit im Ausland für die meisten Leute schwierig wäre. Eine Hochzeit in ihrem Haus in L.A. wäre lustig und für die Gäste auch einfach. Sie will die Ehegelübde in einem Standesamt vor der engsten Familie und den sechs Kindern austauschen und dann später eine große Party zuhause schmeißen."

Vor einigen Monaten hatte die Braut in Spe für Schlagzeilen gesorgt, weil sie sich aus Angst vor Brustkrebs die Brüste hatte abnehmen lassen. Jetzt ist wieder Ruhe eingekehrt bei der Familie - Zeit fürs Ja-Wort!