Taylor Swift zu Harry Styles-VMA-Auftritt - 'Halt den Mund!'

Fieser Diss an ihren Ex von One Direction

MTV Video Music Awards: Taylor Swift reagierte nicht begeistert auf den Auftritt von ihrem Ex Harry Styles Taylor Swift und ihre Freundin Selena Gomez saßen gemeinsam im Publikum bei der großen Verleihung Taylor Swift disst bei ihrer Dankesrede ihren Ex Harry Styles

Taylor Swift, 23, präsentierte sich bei den diesjährigen MTV Video Music Awards (VMA) gar nicht brav und disste ihren Ex Harry Styles, 19, mit ihrer Dankesrede vor einem Millionenpublikum. Autsch!

Zwar liegt die Trennung von der 23-Jährigen und dem Sänger schon eine Weile zurück, doch von Versöhnlichkeit ist noch längst keine Spur. Schon bei den "Brit Awards" und den "Grammys" hatte sie ihre Abneigung gegenüber Styles offen zur Schau gestellt, doch der neue Zicken-Auftritt toppte alles.

Als Harry mit seiner Band One Direction auf die Bühne im Barclays Center tritt, um den ersten MTV Award des Abends zu vergeben, zeigt die im Publikum sitzende Swift klar und deutlich, was sie von ihrem Verflossenen hält.

Mit verzogener Miene raunzt sie Freundin Selena Gomez entgegen: "Shut The Fuck Up"

Nur blöd, dass genau in diesem Moment die Kamera auf sie gerichtet ist. Offensichtlich ist die Sängerin noch ganz und gar nicht über Harry hinweg.

Und bei diesem einen Seitenhieb sollte es nicht bleiben, denn als Swift später selber auf die Bühne tritt, um den "Best Female"-Award für den Song "I Knew You Were Trouble" entgegenzunehmen, bedankt sie sich auf ihre eigene ganz besondere Art:

“Ich möchte mich auch bei der Person bedanken, die mich zu diesem Song inspiriert hat. Er weiß genau, dass ich ihn meine, denn jetzt habe ich einen von diesen hier bekommen."

Harry Styles versuchte sich nach diesem fiesen Seitenhieb nichts anmerken zu lassen, doch dieser Streit dürfte wohl noch lange nicht ausgefochten sein.

Dieser fiese Diss schreit nach einem Konter von Styles. Wir sind gespannt, wann die nächste Runde im Battle des Ex-Paares eingeläutet wird.

Seht hier Taylors Reaktion und ihre Dankesrede: