Ist Katherine Heigl plötzlich pleite?

Es fehlt an großen Rollenangeboten

Als Assistenzärztin "Izzy Stevens" spielte sie sich in die Herzen ihrer Fans. 2010 kehrte Katherine Heigl, 34, der beliebten Krankenhausserie "Grey's Anatomy" den Rücken, um in Hollywood Karriere zu machen. Doch der erhoffte Erfolg bleibt aus. Nun soll sich die hübsche Blondine ernsthafte Sorgen ums Geld machen. 

Fehlende Rollenangebote sollen Schuld am angeblichen finanziellen Engpass sein, wie ein Freund gegenüber dem US-Portal "Showbizspy" verrät: "Sie wird momentan wenig gebucht, am Filmset gilt sie als Drama-Queen. Sie nimmt, was sie kriegen kann. Sie hat Angst um ihre finanzielle Zukunft."

In den letzten zwei Jahren hat Heigl zwei Filme gedreht (u.a. "Big Wedding"), die alle beide floppten. Serienstars, die im Filmbusiness nicht Fuß fassen können - keine Seltenheit.

Schade eigentlich. Wir würden uns freuen, die sympathische Schauspielerin mal wieder in einem Hollywood-Streifen zu sehen.