Cyndi Lauper nennt Miley Cyrus nach VMA-Auftritt 'traurig'

'Sie hat im Grunde ein 'Girl Gone Wild'-Video auf der Bühne simuliert'

Nach ihrem peinlichen Auftritt bei den MTV Video Music Awards wurde Miley Cyrus, 20, bereits mit sehr viel Häme und Spott überhäuft. Nun gab jetzt auch 80er Ikone Cyndi Lauper, 60, ihren Senf dazu - und lässt kein gutes Haar an der erst 20-Jährigen. 

Bei einem Interview in der australischen Radio-Show „Brig &Lehmo“ sagte die 60-Jährige auf Nachfrage nach Mileys „VMA“-Auftritt:

 "So traurig, so traurig! Da ist diese junge 20-Jährige, die versucht zu beweisen, dass sie mit den großen Jungs und Mädels abhängen kann. Sie hat im Grunde ein 'Girl Gone Wild'-Video auf der Bühne simuliert. Ich hatte einfach das Gefühl, dass das so unter ihrer Würde und vulgär, wirklich vulgär war. Das war noch nicht einmal Kunst."

Für Lady Gagas VMA-Eröffnungsshow hatte die „Girl just wanna have Fun“-Sängerin hingegen lobende Worte. So sprach sie in dem Zusammenhang von „geschmackvoller Kunst“.