Liam Hemsworth flieht nach Mileys Sex-Aufritt nach London

Ihm ist die Performance seiner Verlobten peinlich

Liam Hemsworth, 23, ist nach Miley Cyrus' peinlichem Sex-Auftritt bei den VMAs zu seinem Bruder Chris Hemwsorth, 30, nach London geflohen.

Obwohl der Auftritt seiner Verlobten bereits über eine Woche zurückliegt, will der Spott und Hohn einfach nicht abreißen. Liam hat nun die Flucht nach London zu seinem Bruder Chris ergriffen.

Um endlich den Kopf freizubekommen und Abstand zu gewinnen, feierte er am Samstag ausgelassen im Club Sketch mit dem 30-Jährigen und seiner Frau Elsa Pataky. Endlich mal Zeit zum Abschalten. Doch so richtig gut gelaunt schien Liam nicht zu sein. Kein Wunder, denn nach dem peinlichen Auftritt soll es erneut mächtig kriseln, sogar von einer erneuten Trennung ist die Rede.

Ihm soll die provokante Performance extrem peinlich sein und seine Freunde legten ihm sogar näher, sich von der Sängerin zu trennen, weil sie seinem Image als seriöser Schauspieler schaden könnte.

Es scheint als sei das letzte Wort zwischen den dem Paar noch nicht gesprochen, doch wenigsten für eine Nacht hat der 23-Jährige versucht das alles hinter sich zu lassen.