Katherine Jackson- 'Paris litt und wir haben nichts gemerkt'

Jackos Mutter spricht erstmals über den Selbstmordversuch ihrer Enkelin

Es kann wohl keiner das Gefühl nachempfinden, das Katherine Jackson, 83, Mutter von Michael Jackson († 50), empfunden haben muss, als ihre Enkelin Paris im Juni versuchte, sich das Leben zu nehmen

Nach einer stationären Behandlung geht es der 15-Jährigen mittlerweile wieder besser. Erstmals spricht nun ihre Oma über die schreckliche Verzweifllungstat. "Ich denke, sie hat gelitten und wir haben es nicht gemerkt", räumt die 83-Jährige im Interview mit "60 Minutes Ausralia" ein.

Katherine, die die Vormundschaft für die Jackson-Sprösslinge hat, sieht man im Interview deutlich an, wie nahe ihr die Auseinandersetzung mit diesem schweren Thema geht. Als sie auf Paris' Selbstmordversuch angesprochen wird, kann sie die Tränen nicht länger zurückhalten.

Paris habe schwer unter dem Tod ihres Vaters zu leiden, in ihrem Zimmer seien seine Bilder überall verteilt, verriet sie weiter. Als Paris ihren Vater nach seinem Tod in der Leichenhalle sah, soll sie ihn geküsst haben und gesagt haben, dass sie nicht ohne ihn leben wolle.